Hustenstiller

Bei Reizhusten können Hustenstiller die Symptome zuverlässig lindern. Worauf kommt es an?
Monapax - Hustenstiller

Pflichttexte

  • Monapax® Saft.
    Anwendungsgebiete: Husten jeder Ursache, auch Keuchhusten, Bronchialkatarrh. Warnhinweis: Enthält 3,9 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Monapax® Tropfen.
    Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Husten. Warnhinweis Enthält 32,8 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hustenstiller: Worauf kommt es an?

Als Mittel gegen Reizhusten haben sich sogenannte Hustenstiller (Antitussiva, Hustenblocker) bewährt. Neben chemisch-synthetischen Hustenstillern stehen heute auch natürliche Hustenstiller zur Verfügung, die sich durch eine sehr gute Verträglichkeit auszeichnen.

Tipp: Monapax® stillt mit der Kraft u.a. aus Sonnentau und Efeu den Hustenreiz zuverlässig und langanhaltend und eignet sich für die ganze Familie.
Monapax wirkt direkt in den Bronchien

Monapax wirkt direkt in den Bronchien – die besten Voraussetzungen, um trotz Reizhusten fit durch den Tag zu gehen.

Antitussiva: Überblick

Hustenstiller stehen heute in unterschiedlichen Darreichungsformen (z. B. Zäpfchen, Tabletten, Saft) und mit verschiedenen Wirkstoffen zur Verfügung. Chemisch-synthetische Hustenstiller sind teilweise rezeptpflichtig.

Folgende Hustenstiller werden unterschieden:
  • Zentral wirkende Antitussiva (z. B. Codein, Noscapin, Dextromethorphan)
  • Peripher wirkende Antitussiva (z. B. Pentoxyverin, Benproperin)
  • Natürliche Hustenstiller (z. B. mit Sonnentau, Efeu)

Wichtig zu wissen: Im Gegensatz zu einigen chemisch-synthetischen Hustenstillern besteht bei Monapax® kein Risiko für das Auftreten von Konzentrationsschwäche und Verstopfung. Natürliche Hustenstiller hingegen zeichnen sich in der Regel durch eine sehr gute Verträglichkeit aus.

Natürliche Hustenstiller

Auch ausgewählte Arzneipflanzen sind für ihre hustenreizstillenden Effekte bekannt. Dazu zählen unter anderem Sonnentau und Efeu – genau die Wirkstoffe, die gemeinsam mit anderen ausgewählten Arzneipflanzen in Monapax® zum Einsatz kommen. Der besondere Vorteil von Monapax®: Monapax® wirkt direkt in den Bronchien – dem Ort des Geschehens. Im Gegensatz zu vielen chemischen Hustenstillern besteht somit kein Risiko, dass das Reaktionsvermögen beeinträchtigt wird. Die besten Voraussetzungen, um trotz Reizhusten fit durch den Tag zu gehen. Dank der sehr guten Verträglichkeit und dem kindgerechten Geschmack ist Monapax® auch für Kinder ab 6 Monaten geeignet.

Lesen Sie hier mehr über Monapax®.

Hustenstiller richtig anwenden

Hustenstiller eignen sich zur Behandlung von Reizhusten (Husten ohne Auswurf, trockener Husten). Sollte ein produktiver Husten (Husten mit Auswurf) vorliegen, ist es wichtig, dass das Abhusten nicht unterdrückt wird – dann sind sogenannte Hustenlöser (Sekretolytika) die richtige Wahl. Grundsätzlich sollten Hustenlöser und Hustenstiller nicht zeitgleich eingenommen werden, da so gelöster Schleim nicht ausreichend abgehustet werden kann.

Besser: Greifen Sie tagsüber zu einem Hustenlöser und nehmen Sie den Hustenstiller abends ein.

Reizhusten: Medikamente

  • Verschreibungspflichtige und rezeptfreie Mittel
  • Chemisch-synthetische Präparate (z. B. Dextromethorphan, Codein)
  • Natürliche Hustenstiller (z. B. Monapax®)

Monapax® Saft

Unsere Produktempfehlung

Monapax® Saft
Monapax® ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkältungen der Atemwege. Monapax® stillt zuverlässig und lang anhaltend den Hustenreiz, reduziert die Hustenanfälle und lindert die Entzündung der Bronchien.

Monapax® Saft mit der einzigartigen Rezeptur u.a. aus Sonnentau und Efeu, ist sehr gut verträglich und daher auch für Kinder ab 6 Monaten und somit für die ganze Familie geeignet.

Häufig gestellte Fragen zu diesem Thema (FAQ)

  • Wie wirkt Monapax® als natürlicher Hustenstiller?

    Monapax® stillt zuverlässig den Hustenreiz, lindert gleichzeitig die Entzündung der Bronchien und reduziert so nachhaltig die Hustenanfälle. Das Geheimnis von Monapax® ist seine einzigartige Rezeptur u.a. aus Sonnentau und Efeu.

    Welche Vorteile bieten natürliche Hustenstiller?

    Ein natürlicher Hustenstiller wie Monapax® zeichnet sich durch eine sehr gute Verträglichkeit aus und kann damit für die ganze Familie genutzt werden. Das Risiko von Nebenwirkungen, das bei vielen chemisch-synthetischen Präparaten besteht (z. B. Verminderung des Reaktionsvermögens), kann auf diese Weise umgangen werden.

    Hustenstiller oder Hustenlöser – wann ist welches Mittel geeignet?

    Antitussiva (Hustenstiller) sind zur Behandlung von unproduktivem, trockenem Husten geeignet (Reizhusten). Sekretolytika (Hustenlöser) werden eingesetzt, um festsitzenden Schleim bei produktivem Husten (Husten mit Auswurf) zu lösen und das Abhusten zu erleichtern.
Ihre Apotheke in der Nähe:
Geben Sie hier Ihre PLZ oder Stadt ein:
Mobiler Apotheken-Notdienst-Finder:
Jederzeit und überall eine Notdienst-Apotheke in Ihrem Umfeld finden
www.22833.mobi

Pflichttexte

  • Monapax® Saft.
    Anwendungsgebiete: Husten jeder Ursache, auch Keuchhusten, Bronchialkatarrh. Warnhinweis: Enthält 3,9 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Monapax® Tropfen.
    Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Husten. Warnhinweis Enthält 32,8 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Top